strategiegespräch buchungsanfrage

sie haben noch fragen?
Ihnen fehlt die richtige strategie?
Sie benötigen ein individuelles angebot?

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Vorschau auf den inhalt ihres strategieGesprächs

anbieter-INFORMATIONEN

unsere trainer, erfolge, produkte, werte und partner

PRODUKT-INFORMATIONEN

unsere wettbewerbsvorteile, AUSBILDUNGSINHALTE- und WEGE

preis-informationen

unsere PREISE & BUNDLES – BEGINNER – ADVANCED – MASTER
(UMSATZSTEUERBEFREIT)

return on investment

berechnungsbeispiele

1. sekretärinnen umgehen
2. leerläufe vermeiden

Praxisbeispiel 1:
sekretärinnen umgehen

In dieser Disziplin scheitern sehr viele Verkäufer bereits an der Herausforderung, erfolgreich an der Sekretärin vorbei zum Entscheider zu gelangen. So laufen bereits in dieser frühen Phase viele Gespräche ins Leere. Mit den kybernetischen Sekretärinnen-Umgehungstechniken nach Carsten Beyreuther vervielfacht sich die Anzahl der Gespräche mit Entscheidungsträgern, um an die begehrten Termine zur Gewinnung neuer, potenzieller Kunden zu gelangen, drastisch.

Verdoppelt sich nun wie oben angenommen die Quote der Gespräche, in denen der Verkäufer erfolgreich zum Entscheider vordringt, verdoppelt sich selbst bei gleichbleibender Art und Weise der anschließenden Gesprächsführung automatisch auch die Anzahl der herausgearbeiteten Neukundentermine, Verkaufsgespräche und Verkaufsabschlüsse.

Erfahrungsgemäß steigt jedoch unter Zuhilfenahme unserer Sekretärinnen-Umgehungstechniken die Anzahl der zusätzlich herausgearbeiteten Verkaufsgespräche und Verkaufsabschlüsse um durchschnittlich mindestens 20 – 200 %.


Quote aktuell: In 2 von 10 Fällen gelangt der Anrufer zum Entscheider.
Quote künftig: In 4 von 10 Fällen
gelangt der Anrufer zum Entscheider.
Steigerung Entscheiderquote: 100 %
Steigerung Terminquote: 100 %
Steigerung Pitchquote: 100 %
Steigerung Abschlussquote: 100 %
Steigerung Dealvolumen/Profit: 100 % (indiv. Erlösschmälerungen unberücksichtigt)

Praxisbeispiel 2: leerläufe vermeiden

Viel zu viele Verkaufsgespräche verlaufen im Sand und verschlingen immense Vertriebskosten. Eine signifikante Reduzierung der Anzahl dieser unerwünschten Leerläufe senkt unmittelbar die direkten Vertriebskosten und erhöht zugleich die zur Verfügung stehende Netto-Verkaufsarbeitszeit.

Beherrschen Verkäufer die kybernetischen Methoden der frühzeitigen und zuverlässigen Qualifizierung und Disqualifizierung bestehender Kundenkontakte, können diese a) die so eingesparte Zeit zur Herausarbeitung zusätzlicher, werthaltiger Verkaufschancen und b) ihre zur Verfügung stehende Tages-Netto-Verkaufsarbeitszeit effizienter einsetzen.

Allein eine Absenkung der Leerlaufquote von 25 %, vielfach sind jedoch mindestens 60 – 80 % möglich, steigert die vertriebliche Rentabilität eines Unternehmens, bei einer durchschnittlich unterstellten Verkaufsabschlussquote von 25 %, um mindestens 6,25 %.

Quote aktuell: In 2 von 10 Fällen (Kontakt nicht vorqualifiziert) gelangt der Verkäufer zum Verkaufsabschluss.
Quote künftig: In 4 von 10 Fällen
(Kontakt vorqualifiziert) gelangt der Verkäufer zum Verkaufsabschluss.
Steigerung Abschlussquote: 100 %
Steigerung Dealvolumen/Profit: 100 % (indiv. Erlösschmälerungen unberücksichtigt)

Diese Beispiele beschreiben lediglich 2 von mehr als 150 möglichen Erfolgshebeln!

teilzahlung

berechnungsbeispiele

Gesetzliche hinweise zu geschäften mit teilzahlung

Gesetzliche Hinweise Deutschland:
*Nettodarlehensbetrag von €400,- bis €30.000,-; effektiver Jahreszins 11,99 %; fester Sollzinssatz 11,38 % p.a. für alle Laufzeiten; Laufzeit von 12 bis 72 Monaten; Bonität vorausgesetzt; Vertragspartner: Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG, Darmstädter Straße 62, 64354 Reinheim; Servicepartner: dfp Service GmbH, Robert-Bosch-Straße32, 63303 Dreieich.

Repräsentatives Berechnungsbeispiel Deutschland:
*Nettodarlehensbetrag €1.000,-; effektiver Jahreszins 11,99 %; fester Sollzins 11,38 % p.a.; Laufzeit 24 Monate; 23 mtl. Raten á €46,78 €; Schlussrate á €46,86; Gesamtkreditbetrag: €1.122,80.

Gesetzliche Hinweise Österreich:
*Nettodarlehensbetrag von €400,- bis €30.000,-; effektiver Jahreszins 13,99 %; fester Sollzinssatz 13,17 % p.a. für alle Laufzeiten; Laufzeit von 12 bis 72 Monaten; Bonität vorausgesetzt; Vertragspartner: Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG, Darmstädter Straße 62, 64354 Reinheim; Servicepartner: dfp Service GmbH, Robert-Bosch-Straße32, 63303 Dreieich.

Repräsentatives Berechnungsbeispiel Österreich:
*Nettodarlehensbetrag €1.000,-; effektiver Jahreszins 13,99 %; fester Sollzins 13,17 % p.a.; Laufzeit 24 Monate; 23 mtl. Raten á €47,62; Schlussrate á €47,61; Gesamtkreditbetrag: €1.142,87.

buchungsanfrage stellen und/oder
Strategiegespräch vereinbaren?

dann HIERZU FORMULAR AUSFÜLLEN
DAUER: 1-2 MINUTEn