Verkaufen muss menschlicher werden!

Hirnforschung macht Verkaufen menschlicher. Welche Faktoren entscheidend für Lernerfolge im Verkauf sind, beschreiben Prof. Dr. Gerald Hüther und Carsten Beyreuther in diesem Blogartikel.

Carsten Beyreuther und Prof. Dr. Gerald Hüther 

Viele Ausbildungen konzentrieren sich rein auf den Inhalt, der vermittelt werden soll. Zu sehr sind wir größtenteils von Schule und Universität geprägt, die vor allem auf Frontalunterricht setzen. Auf diese Weise kann man viel Stoff lehren, doch wie viel davon bleibt wirklich im Kopf der Lernenden, wenn ihre Bedürfnisse nicht beachtet werden? „Der Mensch ist kein Trichter, in dem man wahllos Inhalte füllen kann, bis er voll ist“, so Hirnforscher Hüther, „Begeisterung für die Inhalte ist der wichtigste Dünger für Lern- und Weiterentwicklungserfolge!“. Auf dieser wissenschaftlichen Basis hat Carsten Beyreuther seine Online Verkaufsakademie geplant und so bereits über 150.000 zufriedene Absolventen begleiten dürfen, weil er eben nicht frontal an das Thema Verkauf herangeht, sondern spielerisch und interaktiv.

Gerald Hüther: Beziehung vom Lerninhalt trennen

Der Neurobiologe und Hirnforscher weist in seinen zahlreichen Büchern darauf hin, dass wir in Schule und Ausbildung noch immer größtenteils jahrhundertealte Konzepte und Strategien verfolgen, die, laut Stand der modernen Wissenschaften, einfach nicht mehr haltbar und vertretbar sind. „Leider erleben wir es immer wieder, dass Kinder, aber auch Erwachsene, nur etwas lernen, um dem Lehrer, den Eltern, dem Vorgesetzten, zu gefallen. Der Lerninhalt an sich ist dabei völlig sekundär. Wenn jedoch der Lerninhalt nur sekundär ist, wird auch das Erlernte nur sekundäre Bedeutung für den Lernenden haben“, so Hüther. Biologisches Lernen funktioniere völlig anders als uns das Schulsystem weismachen will. In der Realität ist es oft so, dass man bei Lehrern, die man mag, bessere Ergebnisse erzielt. Wenn man den eigenen Mathematiklehrer jedoch nicht mag oder umgekehrt, er mag den Schüler nicht, dann wird das Erlernen von mathematischen Formeln zur Qual. Dies wiederum hat nichts mit der Fähigkeit des Schülers zu tun, Mathematik zu verstehen und korrekt anzuwenden, sondern einfach mit einer gestörten Beziehung zum Lehrenden, die im schlimmsten Fall sogar krank machen kann. Ähnlich verhält es sich beim Thema Verkauf. Wie viele Menschen gibt es wirklich, die es lieben, zu verkaufen?

Kybernetisches Verkaufen orientiert sich an den menschlichen Bedürfnissen

Beyreuther Verkaufstraining orientiert sich am biologischen Lernen und versucht die Themen, unabhängig vom Lehrenden, beizubringen. Verkaufsskills sollten nicht „für“ jemand anderen erlernt werden, also nicht für den Vorgesetzten, den Geschäftspartner oder wem auch immer. Vielmehr sollten die Gesetzmäßigkeiten der Kommunikation und des Funktionierens unseres menschlichen Geistes erkundet werden und zwar aus Eigeninteresse! Je mehr Eigeninteresse vorhanden, desto mehr emotionale Einbindung ins kybernetische Verkaufssystem und desto bessere Lern- und Verkaufsergebnisse können folglich auch erzielt werden. Ein positiver Kreislauf kann beginnen, der Verkaufserfolge sichtbar und spürbar werden lässt. Der Verkäufer wird durch diese Ergebnisse immer motivierter, sich selbst weiterzuentwickeln und dadurch wird er auch weiterhin positive Verkaufsergebnisse erzielen. Der „Hunger“ nach mehr Wissen, Kompetenzen und Fähigkeiten wird immer größer und das eigene Potenzial wird immer weiter ausgeschöpft

Spielerisch verkaufen lernen

Der Mensch entfaltet seine Potenziale am besten, wenn er spielerisch und mit Begeisterung an die Sache geht. Das beweist die moderne Hirnforschung immer mehr. Diese Form der Begeisterung funktioniert wie ein Turbo und Carsten Beyreuther hat auf dieser Basis sein kybernetisches Verkaufssystem entwickelt, welcher er in seiner Beyreuther-Akademie mehr als erfolgreich einsetzt. Spielerisch verkaufen lernen hört sich als Schlagwort gut an, doch was bedeutet es genau? Im Grunde genommen, bedeutet es Abwechslung, Interaktivität und Kreativität. Für den erfolgreichen Verkauf ist es nicht wichtig, vorgefertigte Sätze auswendig zu lernen, sondern spontan auf die identifizierten Bedürfnisse des Gesprächspartners einzugehen. Die spielerische Herangehensweise an das Modell des kybernetischen Verkaufens, lässt die Akademie-Teilnehmer gar nicht wahrnehmen, dass sie gerade lernen. Das „Verkaufsspiel“ fühlt sich nicht anstrengend an und dennoch wird gelernt. Und wie! Der Spaß beim Lernen darf nicht zu kurz kommen, um das volle Potenzial zu entfalten, so können sich zwei Stunden Lernspiel wie 5 Minuten anfühlen.

Gerald Hüther: Weshalb Verkaufen unter die Haut gehen muss

Begeisterung und Spaß sind für nachhaltige Lernerfolge unverzichtbar. Die emotionale Aufladung gelingt durch die spielerische Annäherung an Verkaufsthemen außerordentlich gut. Professor Dr. Gerald Hüther ist Vorstand der Akademie für Potentialentfaltung in Göttingen, Wien und Zürich. Er verrät: „Menschen wollen sich entfalten, geraten dabei aber in eine vorgefertigte gesellschaftliche Struktur – Familie, Kindergarten, Schule und Beruf.“ Dank dieser Erkenntnisse der Hirnforschung hat Carsten Beyreuther alles daran gesetzt, seine Online Verkaufsakademie so auszurichten, dass die Potenziale der Teilnehmer sich möglichst frei entfalten können: „Deshalb kommt der Spaß auch nicht zu kurz in unseren Trainingskonzepten. Mit einem Lächeln auf den Lippen schafft man es, auch dem Gesprächspartner am Telefon ein Lächeln zu entlocken. Gute Laune ist einfach die beste Möglichkeit, mit dem Kommunikationspartner einen Draht aufzubauen“, so der Kommunikationsprofi, Carsten Beyreuther.

Carsten Beyreuther: Verkaufserfolg ist Einstellungssache und eine Frage des Systems

Viele Teilnehmer in der Beyreuther-Akademie gehen davon aus, dass sie keine guten Verkäufer seien. Wenn man sein ganzes Leben lang dafür gesorgt hat, sich von diesem Vorurteil zu überzeugen, wird man auch entsprechende Erfahrungen sammeln. Carsten Beyreuther ist jedoch angetreten, um dieses Vorurteil zu entkräften. Mit der richtigen Strategie kann jeder seine Verkaufserfolge drastisch verbessern, egal welche Vorerfahrungen er im Verkauf auch hat. Selbstbewusstsein und die richtige Art und Weise mit Kunden zu sprechen, sind die beiden Erfolgsschlüssel. Je erfolgreicher das Modell des kybernetischen Verkaufens angewandt wird, desto mehr Selbstvertrauen wird auf Seiten des Verkäufers entstehen. Die Emotion im Bezug auf den Verkaufsprozess ändert sich zum Positiven. Was man gerne macht, macht man besser und öfter.

Die Beyreuther Online Akademie ermöglicht ihren Teilnehmern genau das – die Angst vor dem Verkauf zu verlieren und neue Kunden zu gewinnen.

Jetzt Verkaufen auf Profiniveau lernen!

Neueste Blogartikel

Was Zaubern mit Verkauf zu tun hat

Ein gutes Verkaufsgespräch ist wie ein Zaubertrick. Was Magie mit Verkauf zu tun hat, erklären der Zauberkünstler FARID und Carsten Beyreuther in diesem Artikel.

Verkaufsfähigkeiten SOFORT verbessern durch diese 4 kostenfreien Videos

Wenn du als Verkäufer heute noch ein neues
Profi-Level
erreichen möchtest, dann sichere
dir diese
4 kostenlosen Mehrwert-Videos:
Du erfährst durch die
Mehrwert-Videos: